PatentExplorer

logo2016sml inv 45x45
Der PatentExplorer
 patentexplorer1

Hohe Parallelität und Effizienz
Der PatentExplorer ist eine Anwendung zur Unterstützung Ihres Patentmanagements. Die Anwendung kombiniert ideal Produktivität und Leistungsfähigkeit, um kurz und bündig das Ziel einer Patentrecherche zu erreichen. Dafür spricht die hohe Parallelität der Anwendung. Sie können die Qualität der ersten Treffer noch während des Downloads der anderen Treffer begutachten. Ein paralleles Herunterladen der Patentschriften ist dabei selbstverständlich. 

Recherchieren leicht gemacht
Finden Sie Patente ohne eine komplexte Anfragesprache lernen zu müssen. Der PatentExplorer bietet eine einfache Suchoberfläche, welche intuitiv bedienbar und gleichzeitig leistungsstark ist. Und ist es doch einmal notwendig eine detailiertere Rechercheanfrage zu erstellen: Kein Problem! In verschiednen Recherchemasken haben Sie alle Optionen zur Verfügung. 

Ergebnisse in XPDO-Dokumenten speichern
Ihre Recherche können Sie jederzeit unterbrechen und später wieder fortsetzen. Der PatentExplorer speichert das Protokoll und die Treffer der Suche in einem XPDO-Dokument ab. Ob Patentschrift oder bibliographische Daten - alles lässt sich auch noch morgen von den Servern herunterladen. 

Reporting der Ergebnisse in verschiedenen Formaten
Mit dem kostenlosen PatentReader lassen sich XPDO-Dokumente direkt auf jedem Windows-Rechner lesen. 
Der PatentExplorer erstellt Ihnen per Mausklick einen CSV-, Excel- oder PDF-Report. Ob für den eigenen Gebrauch oder für den Klienten: Die Ergebnisse Ihrer Recherchen lassen sich effizient zusammenstellen. [Beispielreport PDF

XML-Datenaustausch
Durch das in den XPDO-Dokumenten genutzte, offene XML-Format lassen sich Rechercheinhalte beliebig automatisiert weiterverwenden und bearbeiten. Der Austausch der Patentdaten zwischen verschiedenen Systemen wird zum Kinderspiel. 

Immer auf dem neusten Stand 
Der PatentExplorer und die im Paket enthaltenen Komponenten PatentReader, PatentKompendium und PatentStrategist werden vom Entwicklerteam der IPR-Systems stetig weiterentwickelt. Wir arbeiten eng mit unseren Kunden, um deren Ideen und Wünsche in die zukünftige Entwicklung zu integrieren. 


Das kann der PatentExplorer:

    • Mehrere Datenbanken recherchierbar: DEPATISnet, esp@cenet, USPTO Appft, USPTO PatFT, SIPO, WIPO, PAJ
    • Einfache Einsteigersuchmaske für alle Datenbanken
    • Metasuchmaske für Experten und weitere Expertensuchmasken für einzelne Datenbanken
    • Tabellarische Trefferliste mit Sortierung nach allen Kriterien
    • Filterfunktion in der Trefferliste
    • Hierarchische Familienanzeige in der Trefferliste
    • Weitere hierarchische Sortierungen, z.B. nach Suchanfrage
    • Vervollständigung eines Datensatzes aus unterschiedlichen Quellen
    • Download einzelner und mehrer Patentschriften komplett als PDF
    • Vorschau der Zeichnungen eines Patentes
    • Übersichtliche Einzeldarstellung der Daten eines Patentes
    • Familien- und Zitierungsrecherchen mit grafischer Darstellung der Zusammenhänge

  • Rechtsstandsinformationen über EPA und DPInfo
  • Generierung eines eigenen Reports
  • Export der bibliographischen Daten als PDF, CSV oder XLS
  • Speicherung der Recherche als XPDO
  • Protokoll mit den durchgeführten Recherchen
  • Überwachen von Recherchen
  • Anzeige der IPC-Hierarchie eines Patentes
  • Anzeige des Patentes online
  • Kostenloser Reader zum Verteilen des Recherchergebnisses
  • Kommentierungsfunktion
  • Kategoriesierung der Patente
  • Definition von Workflows zur schnelleren Abarbeitung eines Rechercheergebnisses
  • Vorschlagsfuntkion für Begriffe aus Patentdaten mit grafischer Darstellung von Begriffsnetzen
  • Technologielandkarten aus Patenten

     

Was ist neu in der aktuellen Version?

  • Cloud Anbindung:
    Dieser Dienst läuft unauffällig im Hintergrund und soll Ihre Rechnerleistung sowie Bandbreite entlasten. Dabei werden Abfragen, die Sie bislang direkt an einem Amt abgesetzt haben, jetzt über den Cloud-Dienst abgewickelt, dadurch erhöhen Benutzer vor allem ihre Anonymität, denn ihre IP Adresse wird nicht weitergegeben. Somit ist beispielsweise auch eine Nutzung von Google Patents uneingeschränkt möglich: Es gibt keinerlei Rückschlüsse mehr auf den Anwender. Profile, einzelne Anfragen, Kommentare usw bleiben ausschließlich bei Ihnen. Der Cloud Dienst arbeitet ständig im Hintergrund und hält Ihre Daten auf dem aktuellen Stand. Sobald zu Ihrer Anfrage neue Daten vorliegen, erhalten Sie eine kurze Mitteilung, nur noch Ihre Anzeige zu aktualisieren. Durch den Cloud Dienst werden auch die Konnektoren einfacher in der Wartung: Sie brauchen keine neue Version zu installieren, um auf den neuesten Stand zu aktualisieren. Updates beschränken sich auf neue Funktionen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen. Der Cloud Dienst wird in Kürze auch eine verbesserte Patentüberwachungslösung sowie erweiterte Groupware-Funktionslität bieten
  • automatische Relevanz-Analyse:
    ein spezielles semantisches Verfahren erkennt bestimmte Merkmale in relevanten Patenten. Hierzu müssen Sie nur mindestens ein einziges Patent als relevant und ein anderes als nicht relevant markieren, dann wird Ihre Trefferliste automatisch nach Relevanz sortiert.